Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme

Coronavirus & Besuchsregelung

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Patient*innen und Besucher*innen,

Die Beschränkungen für Besuche bei Patient*innen in den Hochtaunus-Kliniken sind an allen Standorten aufgehoben.
Allerdings muss ein aktueller Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden, vorgelegt werden.

Ebenso gilt nach wie vor das Tragen einer FFP2-Maske (mit Ausnahme von Kindern unter sechs Jahren) während des gesamten Aufenthaltes in den Hochtaunus-Kliniken.

Ambulante Patient*innen benötigen ebenfalls einen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist.

Geburtshilfe

Die Besuchsbeschränkungen bei unseren Patientinnen in der Geburtshilfe sind aufgehoben. Allerdings muss ein aktueller Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden, vorgelegt werden.
Ebenso gilt nach wie vor das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Aufenthaltes in den Hochtaunus-Kliniken.

Für Väter und Partner*innen gilt die Besuchszeit von 9 bis 19 Uhr.
Für alle anderen Besucher*innen gilt die Besuchszeit von 15 bis 18 Uhr.

 



Symptom-Checker

Befürchten Sie, selbst am Coronavirus SARS-CoV-2 erkrankt zu sein, und möchten Sie sich über die Symptome informieren? Dann empfehlen wir Ihnen diesen LINK.*
Hier finden Sie einen Symptom-Checker, der Ihnen erste Anhaltspunkte liefert, aber selbstverständlich nicht das konsultieren eines Arztes ersetzen kann und soll.

Experten-Team der Klinik

Die Hochtaunus-Kliniken verfolgen aufmerksam die Entwicklung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 und stehen sowohl mit den kooperierenden Kliniken in der Umgebung, als auch mit unseren Behörden (Gesundheitsamt HTK), in engem Kontakt.

Die Entwicklung erfordert eine regelmäßige Anpassung der getroffenen Maßnahmen, hierfür tagt täglich ein Experten-Team der Hochtaunus-Kliniken.

Die Hochtaunus-Kliniken setzen alle Maßnahmen bezüglich:

  • Diagnostik und Behandlung von stationären Fällen
  • Hygienemaßnahmen für Verdachts- und bestätigte Coronavirus-Fälle
  • Schutzmaßnahmen für unser Personal
  • Besuchsverbot von Angehörigen

konsequent um.

Ambulante Abklärung von Verdachtsfällen

Eine ambulante Abklärung von Verdachtsfällen ist laut Beschluss der KV (Kassenärztliche Vereinigung) in Absprache mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HSMI) nur in folgenden „Abstrich-Zentren“ vorgesehen:

Region Nord:
ÄBDZ Kassel
Mönchebergstraße 41-43
34125 Kassel

Region Ost:
ÄBDZ Fulda
Pacelliallee 4
36043 Fulda

ÄBDZ Gelnhausen
Herzbachweg 14
63571 Gelnhausen

Region Süd:
ÄBDZ Darmstadt
Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Region West:
ÄBDZ Wetzlar
Forsthausstraße 1e
35578 Wetzlar

ÄBDZ Marburg
Baldingerstraße
35043 Marburg

ÄBDZ Lich
Goethestraße 4
35423 Lich

Region Rhein-Main:
ÄBDZ Bürgerhospital
Nibelungenallee 37-41
60316 Frankfurt am Main

Universitätsklinikum Frankfurt
ÄBDZ Uni FFM
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

ÄBDZ Hofheim
Lindenstraße 10
65719 Hofheim

——————————————————–

Die Geschäftsführung der Hochtaunus-Kliniken

* Quelle: © 2020 Thieme Compliance GmbH


Seite merken

Diese Seite wurde unter "Meine gemerkte Inhalte" hinterlegt.

Zur Liste

Logo Aktion Saubere Hände Siegel
Logo Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Logo Zertifizierte Chest Pain Unit
Logo Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Logo EndoCert Siegel
Logo Zertifiziertes Gyn Krebszentrum
Logo ISO9001 Standard Siegel
Logo Stroke Unit Siegel
Logo Traumazentrum
Logo Pflege e.V.

Schriftgröße anpassen

Sie können über die Voreinstellungen Ihres Browsers die Schriftgröße für diese Webseite individuell anpassen.

Schrift vergrößern

Strg + +

Schrift verkleinern

Strg + -

Schriftgröße zurücksetzen

Strg + 0

Hinweis

Unter Mac OSX benutzen Sie Cmd anstatt Strg