Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline
Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline

Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie

Dieses Bild zeigt eine Fachkraft bei der Behandlung einer Patientin.
Sehr gehrte Patientinnen, sehr geehrte Patienten,

Im Gesicht spiegeln sich Individualität, Persönlichkeit und Emotionalität des Menschen wieder. Aufgrund der Zunahme des ästhetischen Bewusstseins und der Entwicklung neuer Operationstechniken haben konturverbessernde und profilkorrigierende Maßnahmen in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen.

Neben der Versorgung von traumatologischen Patienten ist die kieferorthopädische Chirurgie (Dysgnathie-Chirurgie) einer unserer Arbeitsschwerpunkte. Als eines von wenigen Zentren in Deutschland beschäftigen wir uns hauptsächlich mit der operativen Korrektur von Kiefer-, Mittelgesichts- und Kinnfehlstellungen.

Eine regelrechte Positionierung der Kiefer ist wichtig, um schwerwiegende Funktionsstörungen (z. B. Erkrankungen der Kiefergelenke) zu beseitigen, frühzeitigen Zahnverlust zu vermeiden und um eine normale und gesunde Ernährung zu gewährleisten. Auch psychologisch belastende ästhetische Störungen, z. B. durch Asymmetrien, werden dadurch beseitigt.

Knochengewinn durch Distraktionsosteogenese

Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Weiterentwicklung der Distraktionsosteogenese (DOG). Die DOG ist ein Verfahren, bei dem durch kontinuierliches Auseinanderziehen von zwei Knochenbruchstücken der sich im Bruchspalt bildende neue Knochen (Kallus) zu einer Verlängerung des Knochens insgesamt benutzt wird. Vorteil dieser Methode ist, dass das Einbringen von eigenem oder fremdem Knochen bzw. Knochenersatzmaterialien entfällt und der Eingriff nur wenig invasiv ist.

Die Grundlagen dieser Therapieform wurden bereits vor 25 Jahren von dem Orthopäden Ilizarov für die Verlängerung von Extremitäten entwickelt. Dieses Verfahren wurde bei uns mit als erstes angewandt und weiterentwickelt und hat sich mittlerweile in der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie etabliert, wodurch sich die unterschiedlichsten Knochendefizite beheben lassen.

Wo primär zu wenig Knochen für die stabile Befestigung eines Zahnimplantats vorhanden ist, lässt sich verloren gegangener Knochen „anzüchten“. Man kann aber auch komplette Knochen „verlängern“.

Ein weiterer Vorteil dieser Methode besteht zusätzlich darin, dass neben dem Knochengewinn gleichzeitig die Weichteile mitgedehnt werden können und weichteilchirurgische Eingriffe damit überflüssig werden.

Mit dem Fortschritt minimalinvasiver Techniken lassen sich heute die meisten Korrekturwünsche unserer Patienten realisieren.

Logo Aktion Saubere Hände Siegel
Logo Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Logo Zertifizierte Chest Pain Unit
Logo Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Logo EndoCert Siegel
Logo Zertifiziertes Gyn Krebszentrum
Logo ISO900 Standard Siegel
Logo Stroke Unit Siegel
Logo Traumazentrum
Logo Pflege e.V.

Schriftgröße anpassen

Sie können über die Voreinstellungen Ihres Browsers die Schriftgröße für diese Webseite individuell anpassen.

Schrift vergrößern

Strg + +

Schrift verkleinern

Strg + -

Schriftgröße zurücksetzen

Strg + 0

Hinweis

Unter Mac OSX benutzen Sie Cmd anstatt Strg