Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline
Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline

Hinweise & Formulare für Ärzte

Dieses Bild zeigt Dr. Hamann und Dr. Allerlei in einer Besprechung mit drei anderen Fachkräften.
An dieser Stelle finden Sie alle Formulare, Leitlinien, Nachsorgepläne und weitere Informationen, die unsere Kliniken und Zentren für Sie als einweisende Ärzte zur Verfügung stellen.

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Formulare

Nachsorgepläne nach onkologischen Operationen

Diagnose und operative Leitlinien

Brustkrebszentrum

Nachsorgebögen

Broschüren

Darmkrebszentrum

Formulare

Nachsorgepläne

Leitlinien

Geriatrie

Formulare

Gynäkologisches Krebszentrum

Nachsorgebögen

Broschüren

Humangenetik (MVZ)

Hinweise zu Entnahme und Versand von Untersuchungsmaterial

Zur Sicherstellung einer guten Probenqualität bitten wir im Vorfeld der Untersuchung um die Berücksichtigung folgender Maßnahmen. Bei Fragen zur Probenentnahme und Versand erreichen Sie uns unter der Rufnummer 06172 / 141-7001.

Probenentnahme

Für die molekulargenetische Diagnostik werden 2-5ml EDTA-Blut benötigt. Sofern nicht explizit anders vorgegeben, sind Vollblut, Serum und Citratblut ungeeignet. Der Patient muss zur Probenentnahme nicht nüchtern sein. Zur Veranlassung einer genetischen Untersuchung bitte bei ausländischen Patienten immer auch die ethnische Herkunft angeben.

Probenkennzeichnung

Bitte das Probengefäß (z.B. Monovette) deutlich mit Vornamen, Nachname und Geburtsdatum des Patienten beschriften.

Einwilligungserklärung

Das Gendiagnostikgesetz schreibt vor, dass der Patient in die Durchführung einer genetischen Untersuchung schriftlich einwilligen muss. Das entsprechende Formular finden Sie unten.

Probentransport

Die Zusendung der Untersuchungsproben kann grundsätzlich an jedem Tag erfolgen. Der Versand erfolgt mit Standardpost bei Raumtemperatur. Untersuchungsproben, die sehr spät am Abend abgenommen werden, können bis zum nächsten Tag im Kühlschrank gelagert werden.

Probenaufbewahrung

Nach dem Gendiagnostikgesetz muss eine Probe nach Abschluss eines Untersuchungsauftrages umgehend vernichtet werden. Wünscht der Patient eine weitere Aufbewahrung seiner Probe, bedarf es seiner schriftlichen Zustimmung. Eine entsprechende Auswahlmöglichkeit befindet sich auf der Einverständniserklärung. Die Probe kann dann zum Beispiel für weiterführende Analysen oder einen neuen Untersuchungsauftrag verwendet werden.

Downloads

Kardiologie und Angiologie

Formulare

Leitlinien

Links

Orthopädie und Unfallchirurgie

Stationäre Aufnahme

Für die stationäre Aufnahme von Patienten ist eine Krankenhauseinweisung erforderlich. Gerne können auch Patienten zur prästationären Diagnostik, Therapie und stationären Terminvergabe mittels Einweisungsschein unter den genannten Telefonnummern angemeldet werden.

Für die Zuweisung von Patienten in unsere Abteilung kontaktieren Sie bitte:

Sekretariat
Telefon 06172 / 14-3280 oder 14-3283

Ambulanz
Telefon 06172 / 14-2100

Akut Erkrankte weisen Sie bitte über die Notaufnahme unseres Hauses ein.
Diese finden Sie hier.

Urologie

Wichtige Telefonnummmern

Sekretariat Priv.-Doz. Dr. Jon Jones
Frau I. Zimmer
Telefon 06172 / 14-2590
Telefax 06172 / 14-102590

Diensthabender Urologe
06172 / 14-1480

Stationäre Aufnahme

Die Anmeldung der Patienten zur stationären Aufnahme sollte grundsätzlich über das Sekretariat der Urologischen Klinik erfolgen.

Sollte das Sekretariat ausnahmsweise nicht erreichbar sein, so bitten wir Sie auf dem Anrufbeantworter („voice mail“) eine Nachricht zu hinterlassen. Wir werden schnellstmöglich zurückrufen.

In dringenden Fällen rufen Sie direkt den diensthabenden Urologen an.

Ambulante Untersuchungen

Die Anmeldung zu ambulanten Untersuchungen (z. B. Abklärung einer Harninkontinenz) sollte ebenfalls beim Sekretariat vorgenommen werden.

Sollten für eine spätere stationäre Aufnahme noch wichtige Untersuchungen notwendig sein, können diese „vorstationär“ durchgeführt werden.
Hierzu ist keine zusätzliche Überweisung notwendig, die Abrechnung erfolgt über die stationäre Einweisung.

Im Anschluss daran kann der Patient vollstationär aufgenommen oder aus der vorstationären Diagnostik entlassen und zu einem späteren Zeitpunkt vollstationär aufgenommen werden.

Medikamente

Medikamente, die die Blutgerinnung beeinflussen, müssen 7 Tage vor der geplanten Operation (auch vor einer ESWL) abgesetzt werden (z. B. Aspirin, ASS, Godamed, Marcumar, Plavix, Tiklyd, Iscover). Es ist im Einzelfall zu prüfen, ob andere Medikamente (Heparin) als Ersatz notwendig sind.

Bei Diabetikern, die Medikamente mit dem Wirkstoff Metformin einnehmen, kann es bei oder nach Operationen in Allgemeinnarkose zu einer Laktatacidose kommen mit einer Letalität von 50%. Laut Literaturangaben und Angaben der Roten Liste sind metforminhaltige Medikamente vor dem geplanten operativen Eingriff abzusetzen.

Wir bitten, die folgenden Präparate 2 Tage vor dem geplanten Eingriff bzw. vor der stationären Aufnahme abzusetzen:

Biocos, Diabesin, Diabetase, espa-formin, glucobon biomo, Glucophage, Juformin, Mediabet, Meglucon, Mescorit, Met, Metfogamma, Metfor-acis, Metform AbZ, Metformin -1A Pharma, Metformin ct, Metformin Basics, Metformin AL, Metformin Lich, Metformin-Puren, Metformin-ratiopharm, Metformin Stada, Siofor, Thiabet u. ä.

Bei Untersuchungen mit intravenöser Röntgenkontrastmittelgabe ist ein Absetzen der o. g. Präparate 2 Tage vor und 2 Tage nach der Untersuchung anzuraten.

Unterbringung

Bei Kindern können Angehörige kostenfrei stationär mit aufgenommen werden (Rooming in).

Eingewiesene Patienten werden in attraktiv ausgestatteten Ein- und Zweibettzimmer untergebracht. Alle Patientenzimmer sind mit einem Duschbad ausgestattet.

Mehr Informationen zur stationären Unterbringung finden Sie auf unseren Patientenseiten!

Logo Aktion Saubere Hände Siegel
Logo Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Logo Zertifizierte Chest Pain Unit
Logo Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Logo EndoCert Siegel
Logo Zertifiziertes Gyn Krebszentrum
Logo ISO900 Standard Siegel
Logo Stroke Unit Siegel
Logo Traumazentrum
Logo Pflege e.V.

Schriftgröße anpassen

Sie können über die Voreinstellungen Ihres Browsers die Schriftgröße für diese Webseite individuell anpassen.

Schrift vergrößern

Strg + +

Schrift verkleinern

Strg + -

Schriftgröße zurücksetzen

Strg + 0

Hinweis

Unter Mac OSX benutzen Sie Cmd anstatt Strg