Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline
Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline

Qualitätsmanagement

Geprüft nach DIN EN ISO 9001:2008

Die Patientenversorgung an den Hochtaunus-Kliniken ist mit dem Qualitätssiegel DIN EN ISO 9001:2008 ausgezeichnet worden. Auditoren der DQS (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen)Dieses Bild zeigt das Siegel des Qualitätsmanagement nach ISO 9001:2008
begutachteten im Mai 2009 die Prozesse an den Hochtaunus-Kliniken eingehend in Theorie und Praxis mit dem Ergebnis, dass die Hochtaunus-Kliniken im ersten Anlauf und ohne Abstriche alle Anforderungen der Qualitätsnorm erfüllten. Für die kommenden drei Jahre dürfen die Kliniken daher das DIN EN ISO 9001:2008 Zertifikat tragen.

Mit der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008 dokumentieren die Hochtaunus-Kliniken die Ausrichtung ihres Qualitätsmanagement-Systems auf eine ständige Leistungsverbesserung unter Berücksichtigung der Belange aller beteiligten Parteien.

Die bestandene Zertifizierung bedeutet jedoch nicht, dass die Hochtaunus-Kliniken sich auf ihren Lorbeeren ausruhen können und wollen. In Zukunft werden sich die Kliniken jährlich einer Prüfung unterziehen um nachzuweisen, dass die Qualität gut ist, das Managementsystem funktioniert und die Patientenversorgung weiter kontinuierlich verbessert wird.

Qualitätsmanagement seit dem Jahr 2000

Seit dem Jahr 2000 sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in berufsgruppenübergreifend zusammengesetzten Arbeitsgruppen intensiv damit beschäftigt, neue Qualitätsstandards zu erarbeiten, bestehende Standards weiterzuentwickeln und diese schließlich im Klinikalltag einzuführen und umzusetzen.

In der Praxis bedeutet die Umsetzung die Identifikation und Dokumentation aller Arbeitsprozesse der Klinik. Das Qualitätsmodell der DIN EN ISO 9001:2008 geht davon aus, dass nur, wer seine Arbeitsprozesse genau kennt, diese auch effektiv und vor allen Dingen nachweisbar verändern kann.

Die Arbeitsgruppen sind heute fest in die Klinikorganisation eingebunden und arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung der Qualitätsstandards, der Information und Schulung von Mitarbeitern und der Erstellung und Weiterentwicklung eines klinikeigenen Qualitätshandbuches.

Konkrete Maßnahmen im Qualitätsmanagement

Die Umsetzung unseres Qualitätsmanagementsystems macht sich für unsere Patienten unter anderem in folgenden Einzelmaßnahmen bemerkbar:

  • Alle Patienten erhalten am Aufnahmetag ein Identifikationsbändchen, damit Verwechslungen mit anderen Patienten ausgeschlossen werden können.
  • Gefährdete Patientengruppen werden hinsichtlich ihres Sturzrisikos, ihres Dekubitusrisikos und ihrer Pneumonie (Lungenentzündungs-)-Gefahr am Aufnahmetag eingeschätzt.
  • Alle Patienten werden bereits im Aufnahmegespräch nach Schmerzen befragt.
  • In allen Patientenzimmern liegen Informationsmappen mit wichtigen Informationen (Patientenrecht etc.) rund um den Krankenhausaufenthalt aus.
Logo Aktion Saubere Hände Siegel
Logo Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Logo Zertifizierte Chest Pain Unit
Logo Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Logo EndoCert Siegel
Logo Zertifiziertes Gyn Krebszentrum
Logo ISO900 Standard Siegel
Logo Stroke Unit Siegel
Logo Traumazentrum

Schriftgröße anpassen

Sie können über die Voreinstellungen Ihres Browsers die Schriftgröße für diese Webseite individuell anpassen.

Schrift vergrößern

Strg + +

Schrift verkleinern

Strg + -

Schriftgröße zurücksetzen

Strg + 0

Hinweis

Unter Mac OSX benutzen Sie Cmd anstatt Strg