Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline
Notfall Infoseite Icon
Infos für Notfälle Zentrale Notaufnahme
Notfall Brustschmerz Icon
06172 / 14-1516 Brustschmerz Hotline
Notfall Schlaganfall Icon
06172 / 14-1517 Schlaganfall Hotline

Die Ausbildung

Dieses Bild zeigt ein Klassenzimmer, in dem sich Auszubildende befinden, die gerade von einer Lehrerin unterrichtet werden.
Pflege ist für uns die ganzheitliche Betrachtung des Patienten. Das heißt, die Gleichrangigkeit von physischen, psychischen, sozialen und religiösen Bedürfnissen sowie professionelles pflegerisches Handeln.

Theorie

Die Ausbildung zur Gesundheits- und Dieses Bild zeigt das Logo des Bildungsinstituts der Hochtaunus-Kliniken.
Krankenpflegerin bzw. zum Gesundheits- und Krankenpfleger dauert drei Jahre. Geregelt wird die Ausbildung durch das Krankenpflegegesetz (16. Juli 2003) sowie durch die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung. Der theoretische und praktische Unterricht wird in 2100 Stunden vermittelt.
Theoretische und praktische Ausbildung sind gegliedert in Blockphasen. Die ersten theoretischen und praktischen Grundlagen werden in einem sechsmonatigen Einführungsblock vermittelt.

Die theoretische Ausbildung beinhaltet Wissensgrundlagen aus folgenden Gebieten:

  • Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Themengebiete der Pflege- und
  • Gesundheitswissenschaften
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Naturwissenschaften und der Medizin
  • Pflegerelevante Kenntnisse der Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Pflegerelevante Kenntnisse aus Recht, Politik und Wirtschaft

Praxis

Die praktische Ausbildung erfolgt nach den Vorgaben des Krankenpflegegesetzes, umfasst 2.500 Stunden und erfolgt im Schichtdienst. Sie wird intensiv unterstützt durch drei nur für die praktische Ausbildung zuständige Praxisanleiterinnen. Ergänzend befinden sich eine Vielzahl weitergebildeter Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter in den jeweiligen Fachbereichen.

Dazu kommen noch unterschiedliche Projekte und Veranstaltungen, wie z.B.

  • Gesprächsseminar an anderen Orten
  • Seminar „Bewältigung von existenziellen Erfahrungen am Lebensende“
  • Projekt „Schüler leiten Schüler an“
  • Exkursionen
  • Studienfahrt
  • sowie verschiedene Projekte und Workshops, zum Beispiel Teilnahme am Braun-Preis, Gestaltung von Ausstellungen und Unterstützung von öffentlichen Veranstaltungen der Kliniken

Kooperierende Ausbildungsstätten

Die praktische Ausbildung wird durch Einsätze außerhalb unseres Krankenhauses ergänzt.

Für die ambulante Pflege kooperieren wir mit folgenden vier Einrichtungen:

Für die stationäre Pflege in der Psychiatrie findet der externe Einsatz in den Vitos Kliniken in Köppern statt.

Die rehabilitative Pflege erfahren unsere Schülerinnen und Schüler in der Wicker-Klinik Bad Homburg.

Logo Aktion Saubere Hände Siegel
Logo Zertifiziertes Brustkrebszentrum
Logo Zertifizierte Chest Pain Unit
Logo Zertifiziertes Darmkrebszentrum
Logo EndoCert Siegel
Logo Zertifiziertes Gyn Krebszentrum
Logo ISO900 Standard Siegel
Logo Stroke Unit Siegel
Logo Traumazentrum
Logo Pflege e.V.

Schriftgröße anpassen

Sie können über die Voreinstellungen Ihres Browsers die Schriftgröße für diese Webseite individuell anpassen.

Schrift vergrößern

Strg + +

Schrift verkleinern

Strg + -

Schriftgröße zurücksetzen

Strg + 0

Hinweis

Unter Mac OSX benutzen Sie Cmd anstatt Strg